zum Inhalt
  • Jakobsmuscheln mit Safranfenchel und Queller

    Zutaten

    • 12 Jakobsmuscheln
    • 400g Fenchel
    • Schuss Olivenöl
    • Priese Safran
    • 3 EL Weißwein
    • Saft einer ½ Zitrone
    • 1 Knoblauchzehe, fein geschnitten
    • 1 Esslöffel Sesam
    • Salz und Pfeffer

    ​Zubereitung

    Empfohlene CADAC grilloberfläche: Meridian Teppanyakiplatte

    Den Safran im Weißwein einweichen. Die Jakobsmuscheln mit Olivenöl besprenkeln und mit Salz und Pfeffer bestreuen. Die Knoblauchzehe fein zerkleinern. Den Saft einer ½ Zitrone pressen. Die Teppanyaki-Platte erwärmen, bis sie heiß ist. Legst du die Knoblauch auf die Teppanyaki-Platte und besprenkelst du diesen mit Olivenöl. Etwas warten. Legst du nun die Jakobsmuscheln hinzu, diese 3 Minuten grillen und umdrehen. Anschließend mit Safran und Weißwein beträufeln. Weitere 3 Minuten grillen. In der Zwischenzeit die Queller maximal 3 Minuten grillen. Anschließend mit Knoblauch vermischen und mit etwas Zitronensaft besprenkeln. Wenn du die Teller fertig stellen legst du den Sesam auf die Teppanyaki-Platte, damit dieser leicht braun wird. Legst du dann die Queller auf den Teller, daneben 3 Jakobsmuscheln – anschließend mit Sesam bestreuen.

    Extra lecker: Backst du 4 Scheiben Parmaschinken oder Proscuitto auf der Teppanyaki-Platte und servierst du diese zusammen mit den Jakobsmuscheln.

    Tipp
    Grillst du die Jakobsmuscheln nicht zu lange, dann werden sie zu zäh. Während des Grillen siehst du wie sich die Jakobsmuscheln verfärben, von glasig zu weiß wie Milch. Wenn es in der Mitte der Jakobsmuscheln noch etwas glasig ist, sind sie perfekt.

    paypal
    mastercard
    maestro
    visa
    sofort
    giropay

    © 2019 Cadac International - Datenschutzerklärung - Impressum - Developed by a&m impact

    Produkte vergleichen


    Vergleichen